slider_controlslider_control

CO2-Reduktion: Ein ausgeklügeltes System zum Schutz der Umwelt

Basierend auf der Beobachtung, dass ein Häcksler im 8 Stunden Einsatz pro Tag nur ca. 3 Stunden effektiv häckselt und die übrigen 5 Stunden nicht produktiv arbeitet, hat TS Industrie ein Sensorsystem entwickelt, welches die volle Leistung des Motors dann zur Verfügung stellt, wenn diese tatsächlich benötigt wird. Somit erreichen wir eine deutliche Reduzierung der Emissionen.  

  • Reduzierung der CO2 Emission
  • Geringerer Geräuschpegel für Nutzer und Umgebung
  • Verbesserter Bedienkomfort
  • Reduzierung des Dieselverbrauchs
  • Verlängerung der Lebensdauer der Maschine (Motor, Getriebe, Förderband, Förderrolle, Motoren und Hydraulikkreise usw.)

So funktioniert die CO2-Reduzierung

So funktioniert die CO2-Reduzierung

  1. Der Nutzer verlässt seinen Arbeitsplatz, um neues Schreddergut zu holen: Das CO2-Reduktionssystem verlangsamt automatisch den Motor und stoppt gleichzeitig die Drehung der Förder- / Einzugswalzenbaugruppe.
  2. Ein Sensor erkennt die Anwesenheit des Nutzers, um den Motor auf seine optimale Drehzahl zu bringen. In 2 Sekunden ist der Häcksler wieder betriebsbereit.